Blutgerinnungsstörungen in der Gynäkologie und Geburtsmedizin

On-Demand

Programm

Menorrhagie ist bestimmt auch in Ihrem klinischen Alltag ein häufiges Thema. Wussten Sie, dass ungefähr jede vierte Frau im gebärfähigen Alter von schweren Menstruationsblutungen betroffen ist und die Menorrhagie bei der Mehrheit der Patientinnen zu Eisenmangel / Eisenmangelanämie führen kann?1

Die Ursachen der Menorrhagie sind vielfältig. Neben gynäkologischen Erkrankungen können auch Blutgerinnungsstörungen zu schweren Menstruationsblutungen führen.2 Die häufigste Blutgerinnungsstörung bei Frauen ist die von-Willebrand-Erkrankung.3

Eine unbehandelte oder nicht antizipierte Blutgerinnungsstörung kann in hämorrhagisch herausfordernden Situationen, wie z.B. bei elektiven Operationen oder nach einer Geburt zu lebensgefährlichen Blutungen führen.4 In diesem Kontext ist das «Patient Blood Management» ein unerlässliches Konzept zur Reduktion und Vermeidung von Blutungskomplikationen in der Gynäkologie und Geburtshilfe.5,6

Dieses Webinar thematisiert die Erkennung, Diagnose und Behandlung von Blutgerinnungs-störungen im gynäkologischen und obstetrischen Umfeld.

Unterstützt durch


Wie gefällt Ihnen die Veranstaltung?

Referenzen:  1. Fraser IS et al. Prevalence of heavy menstrual bleeding and experiences of affected women in a European patient survey. Int J Gynaecol Obstet. 2015;128:196–200. 2. Hapangama DK et al. Pathophysiology of Heavy Menstrual Bleeding. Womens Health (Lond). 2016;12(1):3–13. 3. Byams VRl. Women with Bleeding Disorders. J Womens Health. 2007;16:1249-1251. 4. James AH. Von Willebrand Disease in Women: Awareness and Diagnosis. Thromb Res. 2009;124:7-10. 5. Munoz M et al. Patient blood management in obstetrics. Transfus Med. 2018 Feb;28(1):22–39. 6. Surbek D et al. Patient blood management (PBM) in pregnancy and childbirth: literature review and expert opinion. Arch Gynecol and Obstet. 2020;301:627–641.

Rechtliche Hinweise

Die CSL Behring hat die POMCANYS Marketing AG mit der Durchführung des Webinars/Webcast beauftragt. Informationen darüber, wie die CSL Behring Ihre persönlichen Daten bearbeitet, finden Sie in der Datenschutzerklärung unter folgendem Link. Bitte beachten Sie, dass mit einer Teilnahme am Webcast auf eine Kundenbeziehung bei der CSL Behring geschlossen werden kann.