Übersicht Online Event Arten

Webmeeting

  • Interne Meetings
  • Team Meetings
  • Online Demonstrationen
  • Trainings
  • Kundengespräche

Many-to-Many

More Info

Webevent

  • Produkt Lancierungen
  • Tagungen
  • Seminare
  • Konferenzen
  • Firmenevents

Few-to-Many

More Info

Webcast

  • Generalversammlung
  • Produktpräsentationen
  • Pressekonferenzen
  • Foren
  • C-Level

One-to-Many

More Info

Zusammenfassung

Die drei Kategorien, Webmeeting, Webevent und Webcast, unterscheiden sich grundsätzlich in der Anzahl Teilnehmer und Moderatoren, als auch deren Rollen und Interaktionsmöglichkeiten während der Übertragung. Welche Software und welche Art von Online Event zu Ihrem Event passt, hängt von dessen Eigenschaften (Anzahl Teilnehmer, Moderatoren, Interaktionsmöglichkeiten, etc.) und auch Ihren ganz individuellen Wünschen ab. Bei der Auswahl sollten Sie sich sämtlicher Aufgaben - vor, während und nach dem Online Event - bewusst sein.

Webmeeting

Das Webmeeting, auch Webinar genannt, ist ein interaktives, über das Web gehaltenes, Meeting. Dabei können Desktopinhalte aber auch aufgezeichnete Videos geteilt werden. Bei Webmeetings sprechen alle zu allen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat die gleichen Möglichkeiten sich an der Veranstaltung zu beteiligen, wie in einem üblichen Meeting. Die gemeinsame Nutzung von Folien und die interaktive Teilnahme über eine Chat- und Q&A-Funktion zählt zu den Standardfunktionen jeder Webmeeting-Software. Wir konzentrieren uns bei dieser Übersicht auf Lösungen des gewerblichen Gebrauchs.

Teilnehmer & Moderatoren:
Many-to-many (typischerweise 5-30 Teilnehmer/-innen)

Fokus:
Interaktionsmöglichkeiten zwischen allen Teilnehmer/-innen

Beispiele:
Interne Meetings (z. B. Team Meetings), Online-Demonstrationen oder -Trainings, Kundengespräche, etc.

Für dich geeignet falls:
Simple und alltägliche Webmeetings mit maximal 50 Teilnehmer/-innen, wobei ein Austausch zwischen Moderator/-innen und Teilnehmer/-innen bestehen soll bzw. die Rollen dabei gar nicht klar getrennt sind. Die Möglichkeit den eigenen Bildschirm zu teilen, aber auch Chat- und Q&A-Funktionen stehen dabei im Vordergrund jeder Webmeeting-Software.

Webmeeting: Lösungen

  • Bis 150 Teilnehmer/-innen (Videoanrufe bis zu 10 Teilnehmer/-innen (Gmail, G Suite Basic) bzw. 25 Teilnehmer/-innen (Business, Education).
  • Wer bereits das G Suite-Paket nutzt, muss für Google Hangouts Meet keine weiteren Gebühren zahlen
  • Videokonferenz-Tool mit Verknüpfung zu Google Apps
  • Bis 250 Teilnehmer/-innen
  • Enorme Vielfalt an Funktionen und Verknüpfung mit Microsoft Office Tools
  • Bis 1000 Teilnehmer/-innen (Enterprise-Lösung)
  • Ausgereifte Webmeeting- und Webinar-Software mit vielen nützlichen Funktionalitäten; gut eignet für geplante und Ad-hoc-Meetings
  • Bis 500 Teilnehmer/-innen
  • Eignet sich gut zum Präsentieren und Bearbeiten von Inhalten in unterschiedlichen Formaten im Rahmen von geplanten und Ad-hoc-Meetings.
  • Unbegrenzte Teilnehmerzahl
  • Ausgereiftes Webmeeting-Tool für geplante und Ad-hoc-Meetings. Veranstalter/-innen haben die Möglichkeit, das Layout der Benutzeroberfläche und die verfügbaren Funktionen meeting-spezifisch anzupassen.
  • Bis 150 Teilnehmer/-innen
  • Geeignet für Ad-hoc- und geplante Webkonferenzen mit Fokus auf Online-Zusammenarbeit; Gute Integration in Microsoft Office-Produkte
  • Bis 25 Teilnehmer/-innen
  • Solide Online-Meeting-Software und für geplante und ungeplante Webmeetings geeignet
  • Kauflizenz für Online-Raum bzw. Kauf von Konferenzzeit
  • Gut geeignet für Online-Teammeetings
  • Bis 100 Teilnehmer/-innen
  • Bietet eine Vielzahl an Funktionalitäten, wodurch die Anwendung komplexer wird und einen erhöhten Lernaufwand bedingt. Geschulte Moderatoren/-innen werden die Vorzüge des Tools schätzen lernen.

Webevent

Das Webevent, auch Online Event genannt, erlaubt es einigen ausgewählten Moderatorinnen und Moderatoren (meist 3-5 in der Anzahl) an eine Vielzahl von Teilnehmenden zu sprechen. Dabei liegt der Fokus auf der Moderatorin oder dem Moderator und nicht auf die Sichtbarkeit bzw. dem Beitrag der Teilnehmenden. Diesen Beitrag soll über Interaktionsmöglichkeiten wie das Teilen von Dokumenten, Bildschirm und Textnachrichten ermöglicht werden.

Teilnehmer
Few-to-Many (typischerweise 20 bis 1’000 Teilnehmer/-innen)

Moderatoren
<=5 Moderaten/-innen, welche aktiv kommunizieren und dabei dauerhaft sichtbar sind. Die Teilnehmer/-innen können zwar die Moderatoren/-innen sehen, diese aber nicht die Teilnehmer/-innen.

Fokus
Teilnehmer/-innen müssen nicht zwingend Video/Audio teilen können. Traditionell: Moderatoren/-innen tragen vor und geben punktuell das Wort an die Gäste.

Beispiele
Jegliche Events, welche man auf virtueller Ebene durchführen möchte – von Produkt-Lancierungen, Tagungen, Seminare und Konferenzen bis hin zu Firmenevents (Town-Halls).

Für dich geeignet falls
Webevents, klassisch im Umfang von 50 bis zu 1’000 Teilnehmer/-innen, wobei diese jedoch im Hintergrund bleiben und der Fokus auf den Moderatoren/-innen liegt. Die Möglichkeit von Kollaboration, Teilen von Dokumenten, mehrere Moderatoren/-innen und passive Teilnehmer/-innen sind feste Bestandteile der Webevent-Software.

Webmeeting: Lösungen

  • Bis 150 Teilnehmer/-innen (Videoanrufe bis zu 10 Teilnehmer/-innen (Gmail, G Suite Basic) bzw. 25 Teilnehmer/-innen (Business, Education).
  • Wer bereits das G Suite-Paket nutzt, muss für Google Hangouts Meet keine weiteren Gebühren zahlen
  • Videokonferenz-Tool mit Verknüpfung zu Google Apps
  • Bis 250 Teilnehmer/-innen
  • Enorme Vielfalt an Funktionen und Verknüpfung mit Microsoft Office Tools
  • Bis 1000 Teilnehmer/-innen (Enterprise-Lösung)
  • Ausgereifte Webmeeting- und Webinar-Software mit vielen nützlichen Funktionalitäten; gut eignet für geplante und Ad-hoc-Meetings

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns und wir werden uns bei Ihnen melden. Wir beraten Sie gerne!

+41 43 497 39 87